Nope!

Beachtlich: Ender 3 Pro druckt ohne Stress bei 237mm Höhe und nur 5mm Tiefe!

Ender 3 Pro: Z-Achsendruck 237mm, Y-Achse nur 5mm! Er schafft es, ohne umzukippen!

Da ich für ein Diorama die Wände des Todesterns im richtigen Verhältnis zu den Figuren (6″ bzw. 15cm) haben wollte, also 237mm, aber der Ender 3 nur 220mm x 220mm drucken kann, habe ich es hochkant versucht. Unglaublicherweise hat er das geschafft, ohne dass das Werkstück umfällt oder krumm wird! Beachtlich, wie ich finde.

Es sei aber auch erwähnt, dass die Qualität des Drucks im oberen Bereich durch die hohe Druckgeschwindigkeit und die Tatsache, dass es doch sehr schnell hin und her geht auf der Y-Achse. Das macht sich weiter oben natürlich mehr bemerkbar, als in den unteren Bereichen. Aber mit ein wenig Schleifen kann das behoben werden.

Den Ender 3 habe ich mir kürzlich zugelegt, da sich damit hervorragend Teile für Dioramen drucken lassen; wie man ja in diesem Video sehen kann.

Zum Größenvergleich tanzt Boba Fett am Schluss auch mal um die Wand und freut sich auch über das gelungene Teil 🙂

Ebenfalls eine Herausforderung für den einen 3D-Drucker ist ein Dewback, den ich gedruckt habe. Davon in Kürze mehr!

Die gedruckte Wand findet ihr auf thingiverse.com unter dem Namen „Star Wars complete Death Star Diorama“ von Freddy1990.

Hier der Link: https://www.thingiverse.com/thing:2356445

Gib deinen Senf dazu ab

Drag To Verify